© SG Grabenfleck e.V. - 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Tradition, Jugend und Sport

Die Schützengesellschaft Grabenfleck e.V. ist Mitglied im Gau München Süd-West, im Bezirk München und ist dem Bayerischen Sportschützenbund angeschlossen. Neben der Traditions- und Brauchtumspflege (Böllerschießen) und dem sportlichen Wettkampf in den verschiedenen Disziplinen (Bogen, Luftgewehr, Luftpistole) ist die Jugendarbeit eines der Hauptanliegen des Vereins. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über uns, den Schießsport im Allgemeinen und über unsere Jugendgruppe. Wie Sie sehen werden, sind wir nicht nur sportlich aktiv, sondern engagieren uns auch stark in der Arbeitsgemeinschaft der Pasinger Vereine e.V. Dadurch sind wir zu einem festen Bestandteil im Pasinger Vereinsleben und zu einem der größten Schützenvereine im Münchner Westen geworden! Am 21.02.2016 hat unser langjähriger 1. Schützenmeister, Herr Georg Felbermayr, sen., sein Amt nach über 40 Jahren im Vorstand der SG Grabenfleck e.V. niedergelegt. Er ist 1968 in den Verein eingetreten, war einige Jahre Kassierer und wurde im Jahr 1983 zum 1. Schützen- meister gewählt, nachdem er dies Amt schon eine Zeit kommissarisch ausgeübt hat. In Anerkennung seiner Verdienste für die SG Grabenfleck e.V. wurde Herr Georg Felbermayr sen. im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 21.02.2016 zum Ehrenschützenmeister ernannt. Die Mitglieder der SG Grabenfleck e.V. und die Vorstandschaft sagen ihm herzlichen Dank für sein unermüdliches Engagement für unseren Verein !
* Am 29.09.1983 wird der Verein gemeinnützig und in das Vereinsregister eingetragen. * 1992 wird zusammen mit drei weiteren Schützenvereinen das Angebot der Stadt München angenommen und in den unteren Räumen des neu erbauten Vereinsheims in der Bezirkssportanlage an der Aubinger Straße in Pasing eine Schießanlage mit zehn Schießständen auf eigene Kosten eingebaut. * Seit dem Umzug 1993 in die Bezirkssportanlage heißt der Verein „Schützengesellschaft Grabenfleck e.V. München-Pasing" * 1998 wird gemeinsam mit dem Heimat- und Gebirgstrachtenverein D´Würmtaler Stamm e.V. München-Pasing die „1. Böllerkompanie Pasing" gegründet. * Im November 2004 wird die Jugendgruppe des Vereins öffentlich als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. * Obwohl im Luftdrucksport sehr erfolgreich - einzelne Mitglieder qualifizierten sich bis zur Deutschen Meisterschaft führt die SG Grabenfleck e.V. als erster und bislang einziger Verein in Pasing 2005 zusätzlich den Bogensport ein. * Im Jahr 2006 steigt die Mitgliederzahl auf über 100, das jüngstes Mitglied ist 8 Jahre, das älteste 79 Jahre alt. Besonders stolz ist man auf die über 40 Jugendlichen und 30 Schützenfrauen. * Gemeinsam mit den Vereinen im Münchner Westen und der Pasinger Bevölkerung wird das 50-jährige Gründungsjubiläum mit der Weihe einer eigenen Vereinsfahne am 30.07.2006 gefeiert. * Am 1. Mai 2007 wird mit der Weihe durch Herrn Stadtpfarrer Albert Zott der eigene Bogenplatz der SG Grabenfleck e.V. an der Silberdistelstraße in Pasing offiziell eröffnet. Die Schützenjugend umfasst ca. 50 Jungschützen mit steigender Tendenz vor allem bei den Bogenschützen. * Der Verein feiert am 3. August 2008 das 10jährige Bestehen der Böllerabteilung im Rahmen der Pasinger Vorwiesn mit einer Festmesse und anschließendem Umzug durch Pasing sowie einem großen Böllerschießen.

Engagement über den Schießsport hinaus….

Auf unseren Internetseiten können Sie viel über den Schießsport und die sportlichen Aktivitäten des Vereins erfahren. An dieser Stelle möchten wir Sie jedoch über unsere sonstigen Aktionen informieren. Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Pasinger Vereine e.V. (ARGE) beteiligen wir uns seit vielen Jahren aktiv am Pasinger Gesellschaftsleben. Besuchen Sie doch mal das Pasinger Faschingstreiben auf dem Paseo (Pasing Arcaden).

Rückblick auf über 60 Jahre Vereinsgeschichte

Die „Schützengesellschaft Grabenfleck" wird am 9. Juni 1956 im Grabenfleckstüberl in der Grabenfleckstraße in Aubing von 18 schießsportbegeisterten Männern gegründet. Schon bald ist der Verein eine sportliche Größe in der Sektion München West - Land und kann in den folgenden Jahren mehrmals den 1. Sektionsmeister stellen. Den ersten großen Erfolg erreicht Hermann Reger 1957 auf dem Oktoberfest Landesschießen; mit einem 13 Teiler wird er Landesschützenkönig von Bayern. Im Herbst 1965 kann das Grabenfleckstüberl die neuen Auflagen für den Schießsport nicht mehr erfüllen und man findet auf der Schießanlage beim „Fischmüller" in Aubing eine neue Heimat
Mit Stolz trägt unsere Fahnenabordnung die im Jahr 2006 geweihten Vereinsfahne bei allen hohen kirchlichen Festtagen und Umzügen in Pasing und Umgebung.
Foto Grabenfleckstüberl zur Verfügung gestellt von Reichinger/Schwab (Fam. Schwab ist die ehem. Wirtsfamilie)
© SG Grabenfleck e.V. - 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Tradition, Jugend und

Sport

Die Schützengesellschaft Grabenfleck e.V. ist Mitglied im Gau München Süd-West, im Bezirk München und ist dem Bayerischen Sportschützenbund angeschlossen. Neben der Traditions- und Brauchtumspflege (Böllerschießen) und dem sportlichen Wettkampf in den verschiedenen Disziplinen (Bogen, Luftgewehr, Luftpistole) ist die Jugendarbeit eines der Hauptanliegen des Vereins. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über uns, den Schießsport im Allgemeinen und über unsere Jugendgruppe. Wie Sie sehen werden, sind wir nicht nur sportlich aktiv, sondern engagieren uns auch stark in der Arbeitsgemeinschaft der Pasinger Vereine e.V. Dadurch sind wir zu einem festen Bestandteil im Pasinger Vereinsleben und zu einem der größten Schützenvereine im Münchner Westen geworden! Am 21.02.2016 hat unser langjähriger 1. Schützenmeister, Herr Georg Felbermayr, sen., sein Amt nach über 40 Jahren im Vorstand der SG Grabenfleck e.V. niedergelegt. Er ist 1968 in den Verein eingetreten, war einige Jahre Kassierer und wurde im Jahr 1983 zum 1. Schützen-meister gewählt, nachdem er dies Amt schon eine Zeit kommissarisch ausgeübt hat. In Anerkennung seiner Verdienste für die SG Grabenfleck e.V. wurde Herr Georg Felbermayr sen. im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 21.02.2016 zum Ehrenschützenmeister ernannt. Die Mitglieder der SG Grabenfleck e.V. und die Vorstandschaft sagen ihm herzlichen Dank für sein unermüdliches Engagement für unseren Verein !
* Am 29.09.1983 wird der Verein gemeinnützig und in das Vereinsregister eingetragen. * 1992 wird zusammen mit drei weiteren Schützenvereinen das Angebot der Stadt München angenommen und in den unteren Räumen des neu erbauten Vereinsheims in der Bezirkssportanlage an der Aubinger Straße in Pasing eine Schießanlage mit zehn Schießständen auf eigene Kosten eingebaut. * Seit dem Umzug 1993 in die Bezirkssportanlage heißt der Verein „Schützengesellschaft Grabenfleck e.V. München-Pasing" * 1998 wird gemeinsam mit dem Heimat- und Gebirgs- trachtenverein D´Würmtaler Stamm e.V. München-Pasing die „1. Böllerkompanie Pasing" gegründet. * Im November 2004 wird die Jugendgruppe des Vereins öffentlich als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. * Obwohl im Luftdrucksport sehr erfolgreich - einzelne Mitglieder qualifizierten sich bis zur Deutschen Meisterschaft führt die SG Grabenfleck e.V. als erster und bislang einziger Verein in Pasing 2005 zusätzlich den Bogensport ein. * Im Jahr 2006 steigt die Mitgliederzahl auf über 100, das jüngstes Mitglied ist 8 Jahre, das älteste 79 Jahre alt. Besonders stolz ist man auf die über 40 Jugendlichen und 30 Schützenfrauen. * Gemeinsam mit den Vereinen im Münchner Westen und der Pasinger Bevölkerung wird das 50-jährige Gründungs- jubiläum mit der Weihe einer eigenen Vereinsfahne am 30.07.2006 gefeiert. * Am 1. Mai 2007 wird mit der Weihe durch Herrn Stadtpfarrer Albert Zott der eigene Bogenplatz der SG Grabenfleck e.V. an der Silberdistelstraße in Pasing offiziell eröffnet. Die Schützenjugend umfasst ca. 50 Jungschützen mit steigender Tendenz vor allem bei den Bogenschützen. * Der Verein feiert am 3. August 2008 das 10jährige Bestehen der Böllerabteilung im Rahmen der Pasinger Vorwiesn mit einer Festmesse und anschließendem Umzug durch Pasing sowie einem großen Böllerschießen.

Engagement über den Schießsport

hinaus….

Auf unseren Internetseiten können Sie viel über den Schießsport und die sportlichen Aktivitäten des Vereins erfahren. An dieser Stelle möchten wir Sie jedoch über unsere sonstigen Aktionen informieren. Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Pasinger Vereine e.V. (ARGE) beteiligen wir uns seit vielen Jahren aktiv am Pasinger Gesellschaftsleben. Besuchen Sie doch mal das Pasinger Faschingstreiben auf dem Paseo (Pasing Arcaden).
Die „Schützengesellschaft Grabenfleck" wird am 9. Juni 1956 im Grabenfleckstüberl in der Grabenfleckstraße in Aubing von 18 schießsportbegeisterten Männern gegründet. Schon bald ist der Verein eine sportliche Größe in der Sektion München West - Land und kann in den folgenden Jahren mehrmals den 1. Sektionsmeister stellen. Den ersten großen Erfolg erreicht Hermann Reger 1957 auf dem Oktoberfest Landesschießen; mit einem 13 Teiler wird er Landesschützenkönig von Bayern. Im Herbst 1965 kann das Grabenfleckstüberl die neuen Auflagen für den Schießsport nicht mehr erfüllen und man findet auf der Schießanlage beim „Fischmüller" in Aubing eine neue Heimat
Mit Stolz trägt unsere Fahnenabordnung die im Jahr 2006 geweihten Vereinsfahne bei allen hohen kirchlichen Fest- tagen und Umzügen in Pasing und Umgebung.
Foto Grabenfleckstüberl zur Verfügung gestellt von Reichinger/Schwab (Fam. Schwab ist die ehem. Wirtsfamilie)

Rückblick auf über 60 Jahre

Vereinsgeschichte