Böllerschießen
 

Um in Pasing den Brauch des Böllerschießens wieder neu zu beleben wurde Anfang 1998 die Böllergruppe der SG Grabenfleck e.V. gegründet. Zusammen mit dem Trachtenverein Würmtaler Stamm e.V. wurde zeitgleich die 1. Pasinger Böllerkompanie ins Leben gerufen.
Nach absolviertem Lehrgang mit anschließender Prüfung über die vorschriftsmäßige Verwendung von Handböllern und Böllerpulver fand der erste Auftritt der Pasinger Böllerkompanie am 20. Juni 1998 im Rahmen des Pasinger Stadtfests statt.

Übers ganze Jahr beteiligen sich die Böllerschützen an diversen kirchlichen Veranstaltungen, wie dem Patrozinium im Mai, Fronleichnam im Juni und dem Volkstrauertag im November. Daneben stehen auch Feierlichkeiten wie das Pasinger Stadtfest, das Münchner Stadtgründungsfest oder das Dachauer Volksfest auf dem Terminplan. Traditionell beginnt das Böllerjahr am Neujahrstag mit dem Anböllern am Pasinger Gresslbergl.
Einen besonderen Höhepunkt bildet das Abschlussschießen am letzten Wiesnsonntag zu Füßen der Bavaria auf der Theresienwiese.

Mittlerweile haben sich auch die Böllerschützen des Kultur- und Heimatpflegevereins D'Pasinger der 1. Pasinger Böllerkompanie angeschlossen.

[Startseite] [Der Verein] [Schützenjugend] [Bogen] [Luftgewehr] [Luftpistole] [Böller] [Allg. Infos] [Behindertensport] [Kontakt] [Links] [Impressum]

Copyright © 2011 SG Grabenfleck e.V. Alle Rechte vorbehalten.